My Magic Fridays 4

mmf4_1

 

Vergangenen Donnerstag hatte ich nun den 4. Bandvon My Magic Fridays in meinen Händen. Das Cover ist atemberaubend schön und konnte es kaum erwarten es zu lesen. Offen gesagt war ich etwas enttäuscht von diesem Band. Meiner Meinung nach ist die Story etwas schwach geworden. Vermutlich hat sich der Altersunterschied schon so in meinen Kopf eingebrannt. Das ist mir einfach zu viel vor allem in dem Alter. Aber nun zum Band selber.

Die ersten beiden Farbseiten fand ich diesesMal nicht so berauschend. Es sind 2 alt bekannte Bilder, also nichts neues oder aufregendes. Die anderen waren auch in meinen Augen aufwändiger gestaltet, vergleichbar mit dem Titelbild. In Kapitelbildern sind auch die Cover von Band 3 und 4 zu finden. Besonders hat mir das Kapitelbild von Kapitel 19 gefallen. Ai wirkt darauf irgendwie viel erwachsener und trotzdem süß.

Was mich persönlich etwas stört und mir aufgefallen ist, als ich alle 4 Bände nebeneinander gestellt habe ist folgendes: Die keinen Bilder am Buchrücken werden immer dunkler und unerkennbarer. Ich weis nicht ob das ein  Druckfehler ist und nur bei mir, aber mich stört das schon irgendwie sehr. ^^

mmf4_2

Die Story beginnt damit das Ai und Nekota ihr erstes Date haben was an sich echt süß ist von der Story her, aber ich denke ich muss mich nicht wieder holen. Gerade in diesem Moment ist mir eingefallen wieso ich Nekota nicht so mag, es is nicht nur das Alter: Er erinntert mich total an Shizumasa aus Shinshi Doumei Cross und ich war/bin Takanari Fan. Und Mia ist Takanari irgenwie ähnlich. Das erklärt einiges für mich. Hihi. :3

Was mir auch gerade auffällt ist, dass die Kaptiel gar keine hübschen Namen. 🙁 Das ist auch sehr schade. In der Story kommen sich Ai und Nekota etwas näher aber doch nicht so nahe wie erwartet, da ist es doch noch etwas sehr kindlich geschrieben, zum Glück sonst müsste man das Jugendamt rufen *spaß*. Ai macht Bekannschaft mit einer Rivalin die in Nekotas Alter ist. Diesen kleinen Rivaltätenkampf finde ich auch etwas seicht. Das Ende ist Ende ist schon süß gemacht, vor allem ist Weihnachten und das passt bei uns genau zur Jahreszeit, das macht es noch schöner. Irgendwie hat diese Non Magical Story im vergleich zu Shinshi Doumei Cross nicht so den Biss, das I-Tüpfelchen fehlt einfach wie ein Arina Fan auf der deutschen Facebook Fanpage geschrieben hatte.

Ich habe ewig nach den Stellen gesucht wo Marron und Chiaki, aber auch Chikage, Komaki und Kusame vor kommen. Mir wäre das echt niemals aufgefallen. Eine der Mädchen aus der deutschen Fanpage hat davon geschrieben. Es tauchte auch die Frage auf wie viele Bände es geben wird und ob es ein Artbook geben wird: Das weis ich leider nicht. So bald ich etwas weis, werd ich natürlich so schnell es mir möglich ist auf der Fanpage darüber berichten. Die Lieferverzögerungen sind auch super krass. Ich habe ursprünglich immer auf Amazon bestellt, aber die letzten beiden Bänden habe ich mir in eine Buchhandlung  bestellen lassen und hab damit echt Glück gehabt.

Hoffentlich wird mit Band 5 die Story etwas aufregender. Ich kann mich nur wiederholen: Ich hoffe auf einen Zeitsprung von 5 Jahren, damit Nekota etwas älter ist und der Altersunterschied nicht mehr so krass ist.  Band 5 erscheint im Februar 2015. Ich habe große Erwartungen bei 31 Ai Dream. Die Geschichte rund um Chikage finde ich sehr interessant und ist eine Mischung aus Magic und Non Magic, erinnert aber auch etwas an Fullmoon Wo Sagashite mit einem Erwachsenen-Touch.

Ich hoffe mein Review so fern es so nennen kann, hat euch gefallen.
Alles Liebe,
Claudia

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.