Fake oder Original?

Hello Beauties,

kürzlich gab es in einem „Forum“  eine Diskussion über Fakes und Originale, was mich veranlasst etwas darüber zu schreiben. Gleich vorweg möchte ich sagen, dass es natürlich jedem selber überlassen ist und das hier jetzt auch keine Hexenjagt werden soll.

Ich finde beides bringt Vor- und Nachteile mit sich, die jeder für sich abwiegen und dann darüber entscheiden muss, was einem lieber ist oder was ihm ein schlechtes Gewissen bereitet oder nicht.

Ich persönlich finde beides gut, die Originale, wenn sie kostengünstig sind und die Fakes, wenn das Original für den Normalverbraucher einfach zu teuer ist. Mir selber waren bis vor kurzem eigentlich nur Kleidungsstücke, Elektronik oder ähnliches für Fakes bekannt. Da ich mich jetzt länger mit Kosmetik auseinandersetze habe ich festgestellt, dass es auch da einige Kopien gibt und zwar richtig überzeugende.

Für einen Normalverbraucher, von denen es halt einfach mehr gibt als von denen die etwas mehr aufs Konto bekommen, ist es ein Segen, dass es Fakes überhaupt gibt. Da gibt es auch wieder unterschiedliche, manche behaupten es seien Originale und wollen damit angeben, das denken die meisten über Menschen die Fakes kaufen. Weniger denken daran das es einem einfach nur gefällt und es haben möchte, egal ob Original oder nicht. Der negative Beigeschmack von Fakes ist, dass es den Ruf hat von Kindern in ärmlicheren Ländern produziert worden zu sein, was sicherlich auch stimmt, aber nicht bei allem der Fall sein muss. Es ist natürlich schrecklich, was da passiert das ist kein Zweifel. Darüber lässt sich auch ewig streiten. Jeder hat da eine andere Ansicht und das ist auch gut, wir leben in einem meinungsfreien Land.

Ich muss auch ehrlich sagen: selbst wenn? Wir leben zwar in einem „wohlhabenden“ Land, jedoch wird wie eine Dame im Forum geschrieben hat, das Geld nicht unbedingt mehr was man verdient und die Fixkosten steigen auch ungewollt. Ich persönlich frage mich auch oft, was einen Gegenstand so wertvoll machen soll, dass man so hohe und stolze Preise verlangen kann die einen Monatsgehalt fressen. „Jedem ist selbst überlassen was er kauft, wo er es kauft und wieviel er dafür zahlt.“  Wie gesagt ich find beides gut, es hat jedes seine guten und schlechten seiten, doch eines ist am wichtigsten und gilt für beides:

fake_original

xo, Claudia

 

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.