31 I Dream vs. My Magic Fridays 5

beide1_800

Diese Woche habe ich endlich eine Benachrichtigung von meinem Buchladen erhalten, dass 31 I Dreamabholbereit ist. Ich habe online schon etwas davon gelesen und war einfach begeistert. Mein Review zu My Magic Fridays 5 steht auch noch aus, daher werde ich alles in einen Beitrag packen. Die beiden Bände sind innerhalb eines Monats erschienen und ich weis ehrlich gesagt nicht ob ich es für gut befinde, wenn sie zwei Bände gleichzeitig schreibt, anstatt sich auf einen zu konzentrieren. Mein Favorit ist eindeutig 31 I Dream.

My Magic Fridays ging Ende Februar in die 5te Runde und ich muss sagen, mir gefällt sie immer noch nicht so wie sie mir gefallen soll, wie die anderen Mangas von Arina. Ansich ist wie ich schon öfter erwähnt, finde ich MMF ziemlich cool, wenn der Altersunterschied der Protagonisten nicht wäre. Ich weis nicht was Arina da geritten hat, aber in 31 I Dream ist es eigentlich auch ähnlich, da sich die 31 jährige Chikage Deguchi in ihr 15 jähriges Ich, mithilfe der Wunderpille I Dream verwandelt und auch hier jemand jüngeren kennen lernt, der sich in sie offenbar verknallt.

MMF5_rounded_800

 

Was mir an Band 5 gefällt ist, dass es sich auch mal um die Nebencharaktäre von Mia und Mosoko dreht. Mosoko ist offenbar die Tochter einer reichen Familie und ist gehobene Gesellschaft gewohnt, das wird sehr gut dargestellt und schüchtert auch den lieben Mia etwas ein. An Silvester fahren Ai und Nekotas Familie weit weg von Tokyo und kommen sich dort auch näher. In Japan scheint es normal zu sein wenn sich auch Cousins näher kommen, was mir aber den Magen etwas umdreht.  Es ist aber wirklich herzzerreißend wie sehr sich Nekota um seine Ai bemüht. Leider wird am Ende des Bandes ein neuer Charakter auftauchen: Ai’s älterer Cousin Mike, Ai’s erste große Liebe. Das ist auf jeden Fall vielversprechend, aber wieder ein Cousin…

31aidreamrounded_800

31 I Dream mit einer I Love Shojo Card.

Was mir an 31 I Dream so gefällt ist, dass es sich bei dem Hauptcharakter Chikage eine 31 jähre Frau ist, die alles andere als selbstbewusst und mitten im Leben steht. Voller Selbstzweifel und Unsicherheit. Chikage trifft bei einem Klassentreffen auf ihre alte große Liebe und ist deswegen am Boden zerstört und möchte sich in einem Fluss ertränken, weil sie sich von ihren Mitmenschen gedemütigt fühlt und als schwarze Witwe bezeichnet wird. Tokita hilft ihr mit der Pille I Dream und sie verwandelt sich in die 15 jährige die sie damals war. Der Effekt hält nur ein paar Stunden.

Chikage wird unmittelbar nach ihrer Verwandlung gescoutet und darf mit einem jungen, prominenten Schönling einen Werbespot drehen. Im nächsten Band wird sich noch herausstellen um wen es sich bei diesem Jungen genau handelt, diejenigen die es auch schon vermuten werden wohl recht behalten. Ein bisschen erinnert mich die Story an Fullmoon und Shinshi Doumei Cross, weil Chikage als Sängerin auftritt und sie eigentlich in jemanden anderen  verliebt ist und jemanden etwas verwechselt.

Ich freue mich auf Band 2 von 31 I Dream, leider habe ich keinen Erscheinugnstermin gefunden. My Magic Fridays 6 werd ich mir auch holen, welcher im Mai erscheinen wird, damit die Sammlung auch komplett wird.

Alles Liebe.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.